Allergiefreier biologischer Zahnersatz (Bioverträglichkeit von Zahnmaterialien)

Biolgischer Zahnersatz, Bioverträglichkeit von Zahnmaterialien

Beim Thema biologischer Zahnersatz gibt es viele Angebote. Oft wird über den Preis geworben, aber was ist hinsichtlich der Bioverträglichkeit von Zahnmaterialien für Sie wirklich wichtig?

Ästhetik

In unserer Praxis steht ein Meisterlabor zur Verfügung in dem insgesamt über 100 Jahre Zahntechnikerfahrung versammelt sind. Durch kontinuierliche Fortbildung erreichen wir höchste Qualität.  Im Bereich der Ästhetik lassen moderne Materialien Ihre neuen Zähne natürlich erscheinen, nicht unterscheidbar von Ihren Eigenen.
Farbe und Form, Veränderungswünsche werden direkt mit dem Zahntechniker besprochen und bei der Einprobe mit Ihnen erneut abgestimmt. Bis zu einem optimalen Ergebnis.

Zahnmaterialien und Füllungsmaterialien

Wir wissen aus der Forschung, dass Allergien und Unverträglichkeiten zunehmen. Daher liegt auf der Auswahl hochwertiger Werkstoffe allerhöchste Aufmerksamkeit.
Die Verträglichkeit aller verwendeten Zahnmaterialien und Füllungsmaterialien bei der Neuversorgung der Zähne steht daher im Zentrum der Vorbereitungen. Zum Einen helfen uns dabei Allergologen und Umweltmediziner bei bekannten Vorerkrankungen und geben uns Möglichkeiten für verträgliche Materialien durch Labortests. Zum Anderen unterstützt Sie Anne Fellinger, unsere Heilpraktikerin, in der Auswahl von biokompatiblen Materialien, die dann in Summe zu einem biologischen Zahnersatz führen.
Hier denken wir im Sinne von Vorbeugung und Allergievermeidung und verbinden valide Labormessungen mit naturheilkundlichen Testmethoden wie der Kinesiologie.

Gibt es kritische Werkstoffe?

Ja, eindeutig. Bekannt und immer noch in aller Munde sicherlich das grau-silberne Amalgam. 50% sind Quecksilber, und das ist und bleibt das giftigste anorganische Element. Zum Glücke lassen sich Materialien, die nicht biokompatibel sind, einfach und sachgerecht entfernen.
Weiterhin sind aggressive Kunststoffe zu vermeiden, ebenso unedle Metalllegierungen, die im Mund schlichtweg rosten und damit permanent Metallionen an den Körper abgeben. Diese Materialien mögen billiger sein, entsprechen aber nicht den Kriterien, die unsere Fachgesellschaft an biologischen Zahnersatz stellt.
Wenig bekannt sind Reaktionen und Unverträglichkeiten auf Betäubungsmittel, ebenso wie Unverträglichkeiten auf Zemente und Keramikkleber.

Was sollte Verwendung finden

Unser Meisterlabor ist im Rahmen der Gesellschaft für ganzheitliche Zahnmedizin biozertifiziert. Damit wird sichergestellt, dass nicht nur die besten und verträglichsten Materialien ausgewählt sind, sondern diese auch sachgerecht verarbeitet werden. Das bedeutet , dass hochedle Metalle, Keramiken und höchstwertige Kunststoffe genutzt werden. Neue Materialen, werden bei uns erst dann verwendet, wenn mindestens drei Jahre klinische Erfahrung einen erfolgreichen Einsatz bestätigen.

Links zum Thema:
Spezialgebiet Meisterlabor | FAQ – Ganzheitliche Zahnmedizin

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Websitebesucher,

wir haben weiterhin für Sie geöffnet!
Wie gewohnt schützen wir Sie und uns mit den höchsten Hygienestandards

Ihre Zahnärzte Falkenried und Team